Monteurzimmer.de hat sich in den letzten Jahren zu einem führenden Portal entwickelt und wie alle Big Players haben wir jetzt mit Betrügern zu kämpfen, die Phishing-E-Mails an unsere Kunden verschicken. In dem folgenden Beitrag erfahren Sie, was genau betrügerische Phishing-E-Mails sind, wie Sie diese identifizieren und anschließend damit umgehen sollten. 

Das wichtigste zuerst: Monteurzimmer.de verschickt E-Mails ausschließlich und ohne Ausnahme über die Absenderadresse service@monteurzimmer.de. Überprüfen Sie diese, bevor Sie mit der Email interagieren.

Erhalten Sie eine E-Mail von einem anderen Absender, könnte sie einen betrügerischen Hintergrund habe. Sollten Sie solch eine Situation erleben, bitten wir Sie uns umgehend darüber in Kenntnis zu setzen und unseren Kundenservice zu kontaktieren. Unseren Kundenservice erreichen Sie über: 

E-Mail: service@monteurzimmer.de / Telefon: +49 30 55578454

Durch Ihre Unterstützung können wir gemeinsam dafür sorgen, dass solche Phishing-Angriffe in Zukunft vermieden werden. Sie helfen damit nicht nur Ihnen selbst, sondern auch uns dabei, solche Betrüger frühzeitig zu ermitteln und deren Aktivitäten vorzubeugen. 

Beispiel

Sie erreicht eine E-Mail von service@vermieter-monteurzimmer.de, in der Sie höflich darauf hingewiesen werden, Ihren Account via Link zu synchronisieren. Sie werden auf eine Seite weitergeleitet, die monteurzimmer.de zum Täuschen ähnelt und sollen Ihre Nutzerdaten eingeben.

Sobald dies geschehen ist, gelangen Ihre persönlichen Daten in die Hände von Betrügern und Sie sind somit zu einem Opfer von einer Phishing-E-Mail geworden.

Was ist Phishing genau?

Beim sog. Phishing werden in der Regel gefälschte E-Mails von böswilligen Akteuren verschickt, die versuchen, die Empfänger dazu zu bringen, vertrauliche Informationen wie Bankkonten oder Anmeldedaten preiszugeben. Diese Nachrichten können den Anschein erwecken, von legitimen Quellen zu stammen, weisen aber oft Tippfehler und grobe Ungenauigkeiten im Text auf, die bei genauem Hinsehen verdächtig wirken.

Leider ist es für skrupellose Personen außerordentlich einfach, mit minimalem Aufwand einen erfolgreichen Phishing-Angriff durchzuführen. Daher sollte jeder wachsam sein, wenn er auf Links klickt oder Anhänge in E-Mails öffnet, die er nicht erwartet hat. Insbesondere für Unternehmen kann die Implementierung von Sicherheitsmaßnahmen wie Anti-Phishing-Software die Wahrscheinlichkeit, dass diese schädlichen Angriffe erfolgreich sind, erheblich verringern.

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Quelle: https://de.statista.com/infografik/3211/daten-zum-thema-spam-und-phishing/

Tipps, zur Erkennung von Phishing-E-Mails

In erster Linie ist es für Sie wichtig darauf zu achten, von wem die E-Mail kommt. Offizielle E-Mails von Monteurzimmer.de werden immer und ohne Ausnahme von der Adresse: service@monteurzimmer.de versandt.

Außerdem empfiehlt ein führender Anbieter von Sicherheitssoftware folgendes:

  1. Seien Sie vorsichtig bei E-Mails, die von unbekannten Absendern stammen oder einen seltsamen Betreff haben.
  2. Vermeiden Sie Klicks auf Links oder Anhänge, wenn Sie sich mit einer E-Mail unsicher sind.
  3. Geben Sie niemals persönliche Informationen wie Passwörter oder Kreditkartendaten an.
  4. Verwenden Sie einen sicheren E-Mail-Dienst, der Phishing-E-Mails automatisch erkennt und blockiert.
  5. Halten Sie Ihre Antivirus-Software auf dem aktuellen Stand und lassen Sie sie regelmäßig Ihren Computer auf Viren scannen.
  6. Seien Sie misstrauisch gegenüber E-Mails, die einen dringenden Handlungsbedarf fordern.

Die veröffentlichten Informationen auf monteurzimmer.de wurden mit großer Gewissenhaftigkeit recherchiert und erarbeitet, sind jedoch niemals als einzige Quelle zu benutzen. Gerade in rechtlichen Fragen sollten Sie sich bei Entscheidungen entsprechenden fachlichen Rat einholen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für eventuell getroffene Entscheidungen und deren Folgen bzw. für eventuell abgeschlossene Verträge.