Jeder, der verfügbaren Wohnraum hat und diesen auch vermieten möchte, muss sich früher oder später mit der Frage auseinandersetzen, ob die Vermietung aus privaten oder gewerblichen Motiven erfolgt. In der Praxis ist diese Abgrenzung nicht immer eindeutig. Jedoch kann man sich hierbei an bestimmten Faktoren orientieren, um zu bestimmen, um welche Form der Vermietung es sich handelt. In einigen Fällen wird die Gewerbeanmeldung durch die jeweilige Stadtverwaltung zur Obligation. Dennoch kann man nicht pauschal sagen, ob eine Anmeldung notwendig ist. Relevant sind aber in jedem Fall immer die Umstände des Vermieters.

Bin ich privater oder gewerblicher Vermieter?

Sie sind Vermieter oder wollen es werden und sind sich unsicher, ob Sie hierfür ein Gewerbe anmelden müssen? Es gibt nützliche Indikatoren, die Ihnen bei der Entscheidung helfen werden. Einer der Hauptmotive, die für eine gewerbliche Vermietung sprechen, ist das Ziel einen Gewinn zu generieren.
Grundsätzlich gilt: bei Umsätzen bis zu 24.500 € jährlich ist eine Gewerbeanmeldung empfehlenswert. Sollte dieser Wert überschritten werden, besteht eine Gewerbesteuerpflicht, weil man dann von einer gewerblichen Tätigkeit ausgeht. Eine Gewerbeanmeldung ist aber nicht so hinderlich wie vermutet. Mit der Anmeldung Ihres Gewerbes wird eine Anzeige beim Gewerbeamt eingerichtet mit der Information über wirtschaftliche Aktivitäten. Zudem wird das Finanzamt in Kenntnis gesetzt, woraus sich aber keine Nachteile ergeben: denn Einkünfte aus der Vermietung müssen sowieso in der Einkommenssteuererklärung aufgelistet werden.

Was zeichnet ein Gewerbe aus?

  • Selbstständigkeit
  • Nachhaltigkeit: keine gelegentliche Vermietung
  • Gewinnerzielungsabsicht
  • Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr
  • Werbemaßnahmen
  • Sonderleistungen (Reinigung, Ansprechpartner, etc.)

Bei der privaten Zimmervermietung handelt es sich um eine Beherbergung. Laut § 14 Abgabenordnung (AO) spricht man nicht von einer gewerblichen Tätigkeit, wenn die Vermietung der Unterkunft im privaten Bereich der Vermögensverwaltung erfolgt. Das bedeutet, dass privater Wohnraum zur Miete oder zur Pacht angeboten werden kann, ohne die Absicht dahinter einen Gewinn zu erzielen. Die private Zimmervermietung ist essentiell für Monteure, Touristen und Studenten, denn so können diese auch in beliebten Ballungsräumen deutschlandweit preiswerte Unterkünfte finden.

Was sind die Merkmale einer privaten Zimmervermietung?

  • Unterkunft wird saisonunabhängig vermietet
  • Vermietung von privatem Wohnraum
  • kostengünstige Unterkünfte
  • keine zusätzlichen Serviceleistungen

Wann und wo muss ich ein Gewerbe anmelden?

Eine Gewerbeanmeldung muss immer dann erfolgen, sobald einer selbstständigen Tätigkeit auf Rechnung nachgegangen wird. Im Zweifel können Sie sich vorab bei Ihrem Finanzamt erkundigen.

Wenn Sie den Entschluss gefasst haben und ein Gewerbe anmelden wollen, können Sie dies bei Ihrem zuständigen Gewerbeamt oder auch Ordnungsamt tun. Da die entsprechenden Zuständigkeiten von Stadt zu Stadt unterschiedlich sein können, ist eine kurze Internetrecherche vorab ratsam. Zuständige Behörden können ebenfalls das Rathaus, ein Bezirksamt oder Bürgeramt sein. Die notwendigen Anmeldeformulare finden Sie auf der Internetseite Ihrer Behörde. Diese können Sie vorab bereits ausfüllen.

Was benötige ich noch für die Anmeldung?

  • Anmeldegebühr zwischen 10 und 60 €
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Dokument je nach Geschäftsbetrieb (Gewerbekarte, Handwerkskarte, etc.)
  • event. Handelsregisterauszug bei Aufnahme ins Handelsregister
  • Aufenthaltsgenehmigung bei nicht deutscher Staatsbürgerschaft


Die veröffentlichten Informationen auf monteurzimmer.de wurden mit großer Gewissenhaftigkeit recherchiert und erarbeitet, sind jedoch niemals als einzige Quelle zu benutzen. Gerade in rechtlichen Fragen sollten Sie sich bei Entscheidungen entsprechenden fachlichen Rat einholen. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für eventuell getroffene Entscheidungen und deren Folgen bzw. für eventuell abgeschlossene Verträge.


Top