10 Monteurzimmer-Angebote in und um Wien

Sortierung und Ausstattung
Meinten Sie ein anderes Wien?
Domizil Cityappartments - Wien
Domizil Cityappartments - Wien

1110 Wien

14

Mindestmietdauer 5 Tage

ab 12,50 € (inkl. MwSt.)

Vermieter kontaktieren
Jetzt Top-Eintrag sichern

Hier könnte Ihr Eintrag stehen. Buchen Sie dazu einfach einen der limitierten Top-Einträge.

zur Buchung
Apartment Wien
Apartment Wien

Sie suchen eine Unterkunft in Wien ?

1220 Wien

14
ab 20,00 € (inkl. MwSt.)

Ausstattung

  • + 10 weitere

Art Anzahl Personen Preis pro Person
Einzelzimmer 2 1 ab 28,00€
Doppelzimmer 2 2 ab 20,00€
Mehrbettzimmer 2 4 ab 51,00€
Unterkunft ansehen: Apartment Wien
Arbeiterzimmer | Floridsdorf | Wien
Arbeiterzimmer | Floridsdorf | Wien

Free Parking Zone / Wi-Fi / Günstig / Gemeinschaftswohnzimmer 80qm

1210 Wien

140
ab 15,00 € (zzgl. MwSt.)

Ausstattung

  • + 10 weitere

Art Anzahl Personen Preis pro Person
Doppelzimmer 2 2 ab 15,00€
Mehrbettzimmer 10 4 ab 15,00€
Unterkunft ansehen: Arbeiterzimmer | Floridsdorf | Wien
Fehlendes Bild bei der Unterkunft
LP Monteurzimmer

Wohnung mit zwei Einzelzimmer inkl. Fernseher und W-LAN.

1160 Wien

12

Mindestmietdauer 7 Tage

Ausstattung

  • + 4 weitere

Unterkunft ansehen: LP Monteurzimmer
Domizil Cityappartments - Wien
Domizil Cityappartments - Wien

Neu renovierte Apartments mit Küche, Bad und Einzelbetten.

1110 Wien

14

Mindestmietdauer 5 Tage

ab 12,50 € (inkl. MwSt.)

Ausstattung

  • + 18 weitere

Art Anzahl Personen Preis pro Person
Einzelzimmer 2 1 ab 30,00€
Doppelzimmer 5 2 ab 19,00€
Mehrbettzimmer 1 4 ab 12,50€
Unterkunft ansehen: Domizil Cityappartments - Wien
Zimmer-Leopoldsdorf
Zimmer-Leopoldsdorf

Unsere Gästehäuser liegen sehr verkehrsgünstig im Süden von Wien .Wir haben Platz für 75 Personen

2333 Leopoldsdorf

175

Ausstattung

  • + 13 weitere

Unterkunft ansehen: Zimmer-Leopoldsdorf
rooms2rent.at
rooms2rent.at

Günstige Zimmer, zentral gelegen, in wenigen Minuten in Wien mit 24h-Check-in

2320 Schwechat

12
ab 15,90 € (zzgl. MwSt.)

Ausstattung

  • + 4 weitere

Art Anzahl Personen Preis pro Person
Einzelzimmer 2 1 ab 33,90€
Doppelzimmer 5 2 ab 15,90€
Unterkunft ansehen: rooms2rent.at
Bagira Apartments
Bagira Apartments

1070 Wien

180
Unterkunft ansehen: Bagira Apartments
Fehlendes Bild bei der Unterkunft
Vienna Senator Flats Kardinal Nagl & Petrus

2 Neue Apartments Fertigstellung Zweitausendzwanzig

1030 Wien

26
Unterkunft ansehen: Vienna Senator Flats Kardinal Nagl & Petrus
Fehlendes Bild bei der Unterkunft
Vienna Senator Flat Meidling

""" Unsere Apartments werden nach jeden Wechsel desinfiziert mit Ozon Luftreiniger."""

1120 Wien

16
Unterkunft ansehen: Vienna Senator Flat Meidling
Fehlendes Bild bei der Unterkunft
Vienna Senator Flat

Unsere 3 Apartments liegen 3 Gehminuten von der U-Bahn- Station Längenfeldgasse (U6/U4)

1120 Wien

16
Unterkunft ansehen: Vienna Senator Flat
Unterkünfte auf Pension.de ansehen
Unterkünfte auf Pension.de ansehen Weitere Unterkünfte auf Pension.de.

Noch keine passende Unterkunft gefunden? Schauen Sie auch auf unserem Schwesterportal Pension.de.

Unterkünfte auf Pension.de ansehen

Übernachten in Wien

Monteurzimmer in Wien bereits ab 12,50 €

Monteurunterkünfte, Monteurwohnungen, Boardinghouses & Hotels

Persönlicher und unkomplizierter Kontakt direkt zum Vermieter

Preiswerte Monteurunterkünfte in Wien ab 12,50 €

Flag Wien

Die österreichische Hauptstadt Wien beherbergt jährlich Millionen von Touristen. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Wiener Prater oder dem Schloss Belvedere, hat die Stadt auch kulinarisch viel zu bieten. Ein echtes Wiener Schnitzel zu essen, ist ein Muss für jeden Wien Besucher. Auch andere Delikatessen wie der Wiener Apfelstrudel oder die original Sacher Torte sind durchaus beliebt. Neben dem Tourismus ist auch die Bauwirtschaft ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Wien! Viele Handwerker und Monteure zieht es deshalb jährlich in die Stadt. Für ihren Aufenthalt benötigen sie eine preiswerte und komfortable Unterkunft. Auf Monteurzimmer.at finden Sie Monteurzimmer und Arbeiterunterkünfte in Wien. Nehmen Sie über die hinterlegten Kontaktinformationen direkten Kontakt zum Vermieter auf und buchen Sie Ihre Wunsch-Unterkunft. Weitere Ergebnisse für Monteurzimmer in Wien finden Sie in der Listenansicht.

Mit Monteurzimmer.at die passende Monteurunterkunft in Wien finden

Mithilfe unserer Suchfunktion finden Sie garantiert eine passende Unterkunft für sich und Ihre Mitarbeiter in Wien. Wo einst Kaiserin Sissi beheimatet war, könnte auch bald Ihr Zuhause auf Zeit sein. Wien ist bekannt für seine prunkvollen Bauwerke, historischen Gassen und wunderschönen Schlösser. In der Innenstadt können Sie den Stephansdom mit einer Höhe von 136 Meter gar nicht übersehen. Als Wahrzeichen und beliebtes Fotomotiv wird er von den Wienern selbst auch einfach nur “Steffl” genannt. Nicht nur Touristen zieht es in die Stadt, sondern auch viele Studenten, Monteure und andere Berufsreisende, die auf eine günstige Unterkunft angewiesen sind. Auf Monteurzimmer.at werden Sie fündig!

Auf unserem Unterkunftsportal Monteurzimmer.at können Sie aus Privatzimmern, Mehrbettzimmern oder ganzen Monteurunterkünften zur Kurz- oder Langzeitmiete wählen. Finden Sie ganz bequem Ihre Unterkunft auf Zeit, die für den gewissen Wohlfühlfaktor sorgt. Mithilfe unserer praktischen Suchfilter, können Sie das Ergebnis nach Ihren Vorstellungen sortieren und somit schnell zur Wunsch-Unterkunft finden. Sortieren Sie das Ergebnis nach der Entfernung zum Mittelpunkt, der Personenanzahl oder dem Preis. Zusätzlich können Sie auch nach Ausstattungsmerkmalen filtern, die für Sie nicht fehlen dürfen! Die Kontaktaufnahme zum Vermieter erfolgt entweder über das Buchungsanfrage-Formular, per E-Mail oder telefonisch. Alle weiteren Details zur Buchung können Sie somit direkt mit dem Vermieter besprechen.

Wien Belvedere Schloss
Belvedere Schloss
Wien Stephansdom
Stephansdom
Wien Prater
Prater

Wetterinformationen für Wien

In Wien herrscht Übergangsklima mit ozeanischen Einflüssen aus dem Westen und kontinentalen Einflüssen aus dem Osten. Der Winter in Wien kann Schneereich sein mit einer durchschnittlichen Minimaltemperatur von -0,8 °C. Der Sommer hingegen meist angenehm warm mit einer maximalen Durchschnittstemperatur von 26,7 °C. Zu den regenreichsten Monaten in Wien gehören Juni und August.

Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max °C 3,8 6,1 10,2 16,1 21,3 24,0 26,7 26,6 21,1 15,3 8,1 4,6
Min °C -0,8 -0,3 3,5 7,8 12,5 15,1 17,4 17,5 13,6 8,8 3,6 0,5
Regentage 5,3 6,0 8,1 6,3 8,3 9,3 8,2 8,5 6,9 6,0 7,5 7,6

Quelle: Wikipedia

Aktuelle Verkehrslage in Wien

Wien besitzt ein exzellent ausgebautes Straßensystem. Planen Sie Ihre Fahrten dennoch vorab und informieren Sie sich über das aktuelle Verkehrsgeschehen, um pünktlich von A nach B zu kommen. Informationen zur aktuellen Verkehrslage in Wien mit Staus, Blitzermeldungen und Baustelleninformationen erhalten Sie über Radio Wien oder nutzen Sie den online Verkehrsservice.

Sehenswürdigkeiten in Wien

Fühlen Sie sich wie einst die Kaiserin und flanieren Sie durch die historischen Gassen in Wien. Entdecken Sie die prunkvollen Bauwerke, die wunderschönen Schlösser und spannende Museen. Im Wiener Volksgarten erinnert das Sisi-Denkmal an die einst schönste Kaiserin ihrer Zeit. Nicht weit davon entfernt, befindet sich die Augustinerkirche. Hier haben Sissi und Franz Josef im Jahr 1854 geheiratet. Ein weiteres Highlight für Sissi Begeisterte ist das Schloss Schönbrunn. Die einstige Sommerresidenz der Kaiserin wurde im späten 17. Jahrhundert gebaut und beeindruckt durch einen wunderschönen Schlosspark mit edlen Gärten. Wien hat neben einem vielfältigen Kulturprogramm auch kulinarisch einiges zu bieten. Wien ist vor allem für seine Küche und Teehauskultur bekannt. Probieren Sie unbedingt ein traditionelles Wiener Schnitzel und ein Stück original Wiener Sachertorte.

Ist die Rede vom Wiener Prater, meint man meist den Vergnügungspark am Wurstelprater. Hier können Sie nach der Arbeit abschalten und sich ins Vergnügungs-Abenteuer stürzen. Es gibt Kettenkarussells, Geister- und Achterbahnen und das bekannte alte Wiener Riesenrad. Wer schwindelfrei ist, sollte unbedingt eine Runde drehen, denn von oben hat man einen fantastischen Ausblick auf die Stadt! Anschließend können Sie beim Naschmarkt vorbei schauen. Wie der Name schon verrät, gibt es hier allerlei zu probieren. An über 150 Ständen können Sie sich durch die verschiedenen Köstlichkeiten naschen: von heimischen Produkten bis hin zu exotischen Importen ist so gut wie alles dabei. Der Wiener Naschmarkt ist Tradition und immer einen Besuch wert. Der Markt ist von Montag bis Samstag geöffnet und sonntags geschlossen. Hundertwasser hat seine Spuren in der Stadt hinterlassen. Das Hundertwasserhaus ist für Kunstinteressiert unumgänglich, aber auch alle anderen werden von der bunten Fassade des Hauses beeindruckt sein. Zahlreiche kleine Souvenirläden verkaufen allerlei Schnickschnack. Direkt gegenüber des Hundertwasserhauses ist das Hundertwasser Village - eine kleine Einkaufsstraße. Diese ist ebenfalls im Hundertwasserstil errichtet.

Beliebte Veranstaltungen und Events in Wien

Die Wiener Festwochen zählt zu den größten Kulturereignissen in Europa. Auf dem Rathausplatz in Wien werden die Feierlichkeiten eröffnet und gehen etwa fünf bis sechs Wochen. Das Festival umfasst Filmvorführungen, Videoinstallationen, Vorträge, Konzerte und Theateraufführungen. Das Festival steht für die Vielfalt der modernen Kulturen, weshalb auch alle Vorführen in Originalsprache präsentiert werden. Alljährlich im Sommer findet Vienna Pride statt. Hier demonstrieren Leute der LGBTQ+ Community friedlich auf der Straße. Auch der Spaß kommt auf dabei nicht zu kurz. Die Regenbogenparade findet 2021 zum 25. Mal statt. Für Foodies und alle, die gern Essen aus der Region probieren, ist das Bierfest oder auch bekannt als Wiener Wiesn genau das Richtige. Ende September bis Anfang Oktober kann man hier Bier aus lokalen Brauereien genießen und dazu lokale Spezialitäten verköstigen. Wer lieber ein Gläschen Wein bevorzugt, findet auch einige Zelte von Weinherstellern. Das Fest erinnert ein bisschen an das Münchner Oktoberfest, denn auch hier kleiden sich die Wiener in traditioneller österreichischer Tracht.

Top 5 Veranstaltungen in Wien

  1. Wiener Wiesn
  2. Vienna Pride
  3. Erntedankfest
  4. Wiener Festwochen
  5. Weinfest Wien

Kulinarische Leckerbissen aus Wien

Bedingt durch die Nähe zu den angrenzenden Ländern Ungarn und einst Böhmen und Mähren, hat die Wienerische Küche viele Speisen übernommen. So zum Beispiel Gulasch nach Wiener Variation (Wiener-Gulasch, Fiaker- und Zigeuner-Gulasch). Aus Böhmen kamen bestimmte Mehlspeisen wie der Palatschinken. Zu den traditionellen Gerichten aus Wien gehört definitiv das Wiener Schnitzler. Damit es als dieses betitelt werden kann, muss Kalbsfleisch verwendet werden. Ansonsten ist es nach Wiener Art zubereitet. Als Beilage reicht man Erdäpfelsalat. Beuschel ist ein Ragout, dass aus Lunge und weiteren Innereien besteht. Dazu isst man traditionell eine saure Rahmsauce mit Semmelknödeln. übrigens nicht nur in Wien, sondern in ganze österreich eine Delikatesse. Als Dessert ist neben Apfelstrudel auch der Kaiserschmarrn sehr beliebt. Das Rezept ist gar nicht so schwer. Es besteht aus Eiern, Mehl, Milch, Salz, Zucker und Butter. Abgerundet wird der Kaiserschmarrn mit Rosinen oder gerösteten Mandeln.

Einkaufen, Tanken und günstig speisen

Die österreichische Hauptstadt bietet viele Einkaufsmöglichkeiten. Vor allem in der Altstadt reiht sich ein Geschäft an das nächste. Wenn Sie also nach der Arbeit von Ihrer Monteurunterkunft ein paar Erledigungen tätigen wollen, haben Sie ausreichend Gelegenheit dazu. Für den täglichen Bedarf finden Sie in den gängigen Supermärkten wie Lidl, Aldi und Spar alles was Sie brauchen. Für ausgiebige Shoppingtouren, gibt es insgesamt 11 Shopping-Center im Wiener Stadtgebiet.

Wenn Ihnen mal das Werkzeug ausgeht, können Sie Nachschub besorgen in einem Baumarkt wie z. B. Obi, Bauhaus oder Hornbach. Auch Tankstellen sind nicht weit entfernt. Beliebt Tankstellen im Wiener Stadtkern sind Avanti, Disk und auch BP. Kleiner Tipp: überprüfen Sie vorab die Benzinpreise, um den günstigsten herauszufinden.

Für das leibliche Wohl ist in Wien garantiert gesorgt. Die Wiener Küche ist gutbürgerlich und herzhaft. Wenn es mal schnell gehen soll, besucht man am besten einen Imbiss in Wien. Ein leckeres Mittagessen findet man aber auch in einer Kantine in Wien wie z. B. der Justizkantine mit schönem Ausblick.

Industrie- und Messegelände in Wien

Ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor in Wien stellt die Wiener Messe dar. Sie verfügt über eine Fläche von 15 Hektar mit etwa 55.000 m² Ausstellungsfläche. Im Jahr finden hier etwa 20 Fachmessen statt. Zudem finden ab Mai 2021 in ganz österreich wieder Industriemessen statt. Das bekannteste Industriegelände in Wien befindet sich in Liesing und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Verbindung im öffentlichen Nahverkehr

Der öffentliche Nahverkehr in Wien ist sehr gut ausgebaut und wird hauptsächlich von zwei Unternehmen durchgeführt. Die stadteigene Wiener Linien GmbH & Co KG operiert U-Bahnen, Straßenbahnen und größtenteils die Stadtbus-Linien. Die bundeseigene österreichische Bundesbahn die S-Bahn und die Regionalzüge. Zudem gibt es einen Airport Train (CAT), der als Schnellverbindung zwischen Stadt und Flughafen benutzt wird.

Verbindung zum Hauptbahnhof

S-Bahn: S1, S2, S3, U-Bahn: U1
Tram: 18

Verbindung zum Flughafen Wien

S-Bahn: S7
CAT: ab Station Wien Mitte

Sicherheitshinweise für Wien

Wien ist eine aufgeschlossene Stadt und für Besucher und Touristen wird sie als sicher eingestuft. Tragen Sie Ihre Wertgegenstände dennoch immer fest am Körper, vor allem an touristischen Orten mit hohem Menschenaufkommen. Aktuelle Informationen zur Sicherheitslage erhalten Sie auch auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Insider Tipps für Wien

Abseits der Touristenpfade hat Wien noch eine ganze Menge mehr zu bieten. Vor allem im Sommer bietet die Donau den Einheimischen viel Entspannung und Erholung. Nach der Arbeit zieht es viele Wiener deshalb in die angesagten Strandbars entlang des Kanals. Vor allem die Strandbar Hermann und Tel Aviv Beach sind sehr beliebt. Wer den Abend lieber etwas eleganter ausklingen lässt, sollte unbedingt Das Loft erkunden. Diese Skybar befindet sich in der 18. Etage und verspricht neben leckeren Cocktails auch eine fantastische Aussicht. Auch kulinarisch kann man sich hier zu jeder Mahlzeit verwöhnen lassen. Naturliebhaber und Ruhesuchende sollten unbedingt einen Ausflug zur Donauinsel planen. Diese Insel wurde künstlich auf der Donau angelegt ursprünglich zum Hochwasserschutz. Heute ist sie ein beliebtes Naherholungsgebiet ideal um zu Wandern, mit dem Rad zu fahren und den Alltag hinter sich zu lassen. Ein weiterer Geheimtipp ist der Kahlenberg. Dieser Gipfel liegt auf 480 Meter Höhe nordöstlich der Stadt und verspricht eine tolle Aussicht auf Wien. Gleich nebendran ist der Cobenzl. Von dort aus hat man ebenfalls eine fantastische Sicht auf die Stadt und bei klarem Wetter sogar bis in die Slowakei.

Weitere Namen für Wien

Dieser Ort ist unter den folgenden Namen bekannt: Wien, Vienna, Wiedeń

Aktuelles der kurier.at - Wien

Minutenaktuelle Nachrichten aus Österreich und der Welt. kurier.at - die österreichische Nachrichten-Plattform im Internet. 24 hour news from Austria's biggest quality newspaper.

Mordversuch in Wiener Justizanstalt: OGH bestätigt Schuldspruch

Mordversuch in Wiener Justizanstalt: OGH bestätigt Schuldspruch

Ein 25-Jähriger stach einen Mithäftling mit einem zugespitzten Buttermesser nieder.Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat in einer nichtöffentlichen Sitzung einen Schuldspruch wegen Mordversuchs in der Justizanstalt Wien-Josefstadt bestätigt, den das Wiener Landesgericht für Strafsachen im vergangenen April über einen Häftling verhängt hatte. Der 25-Jährige hatte einem Zellengenossen mit einem zugespitzten Buttermesser insgesamt sechs Mal in den Rücken und in die Flanke gestochen. Zusätzlich wurde der Mann in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen.Das Opfer war in der Nacht auf den 3. August 2020 mit dem Jüngeren in eine zunächst verbale Auseinandersetzung geraten, nachdem sich der 25-Jährige in der Vier-Personen-Zelle abfällig über Juden geäußert und antisemitische Bemerkungen getätigt hatte. Der 27-Jährige wies ihn deshalb in die Schranken, worauf der Mithäftling schließlich zustach.Keine NotwehrVor einem Schwurgericht machte der 25-Jährige Notwehr geltend, die Geschworenen gingen jedoch davon aus, dass er in Tötungsabsicht gehandelt hatte.Mit seiner dagegen gerichteten Nichtigkeitsbeschwerde, in der er darauf verwies, er habe „keine tiefen Stiche“ gesetzt und diese „nicht mit größtmöglicher Wucht geführt“ - blitzte der 25-Jährige nun beim OGH ab. Dem Rechtsmittel gelinge es nicht, Bedenken gegen die „Richtigkeit der im Wahrspruch der Geschworenen festgestellten entscheidenden Tatsachen zu wecken“, stellte das Höchstgericht fest.Ob es bei der vom Erstgericht verhängten Freiheitsstrafe von 14 Jahren bleibt - bei der Strafbemessung waren rassistische und antisemitische Beweggründe als erschwerend gewertet worden -, ist noch offen. Die Entscheidung über die Strafberufung wies der OGH dem OLG Wien zu.Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Weiterlesen
Betrunkener wollte in Wien-Liesing Getränkepaletten stehlen

Betrunkener wollte in Wien-Liesing Getränkepaletten stehlen

Dabei hielt der Verdächtige eine täuschend echte Waffe in der Hand. Außerdem hatte er knapp 1,6 Promille.Großen Durst hatte wohl ein 21-jähriger Österreicher am Dienstagabend: Nicht nur, dass er bereits betrunken war, sondern er wollte offensichtlich auch Getränkepaletten aus dem Lager eines Lebensmittelkiosks in Wien-Liesing stehlen. Dabei hielt er außerdem eine täuschend echt aussehende Waffe in der Hand. Augenzeugen beobachteten ihn und alarmierten die Polizei, wie diese am Mittwoch in einer Aussendung mitteilte.Der Vorfall ereignete sich gegen 20.30 Uhr in der Anton-Baumgartner-Straße. Eine Frau sah den 21-Jährigen zuerst und sprach Beamte der Parkraumüberwachung an, dass ein Mann mit einer Schusswaffe hantieren würde. Aus sicherer Entfernung beobachteten die drei Zeugen das Geschehen beim Lager des Kiosks.Beamte des Stadtpolizeikommandos Liesing nahmen den Mann fest. Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine „Softgun“ handelte. Die täuschend echte Waffe wurde sichergestellt. Es wurde außerdem ein vorläufiges Waffenverbot gegen den Verdächtigen ausgesprochen, der zur Tatzeit eine Alkoholisierung von knapp 1,6 Promille aufwies.Verpassen Sie keinen Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Weiterlesen
Markthalle oder Grünfläche? Naschmarkt-Umbau weiter geplant

Markthalle oder Grünfläche? Naschmarkt-Umbau weiter geplant

Laut Planungsstadträtin Ulli Sima soll ein "Grätzelhauptplatz" entstehen. Ob nun eine Markthalle kommt oder nicht, ist noch unklar.Wien wird an den Plänen festhalten, den Parkplatz beim Naschmarkt umzugestalten. Das hat Planungsstadträtin Ulli Sima (SPÖ) am Mittwoch auf eine entsprechende Anfrage der ÖVP im Gemeinderat bekräftigt. Wie die Ressortchefin festhielt, soll ein neuer "Grätzelhauptplatz" entstehen. Dort könne auch ein Markt situiert sein. Wie die Neugestaltung aussieht und ob eine Markthalle kommt, dazu gab es vorerst keine Infos. Sima verwies auf das laufende Bürgerbeteiligungsverfahren.Dieses soll nun jedenfalls bis Herbst dauern, betonte sie. Anschließend werde über eine Umsetzung entschieden. "Es hat sich grundsätzlich nichts geändert an den Plänen", hielt sie fest. Das Credo laute: "Raus aus dem Asphalt." Der Naschmarktparkplatz sei prädestiniert, um ein solches Projekt umzusetzen. An Hitzetagen wie jetzt sei es schwer, über den Platz zu gehen, gab sie zu bedenken.Kritik der Grünen Die 12.000 Quadratmeter große "Betonwüste" müsse umgebaut werden: "Unser Ziel bleibt, einen Grätzelhauptplatz zu gestalten." Dort könnten etwa regionale Produkte angeboten werden, auch der Flohmarkt am Samstag solle weiter dort stattfinden. Ob es eine überdachte Halle geben werde, darauf legte sich Sima heute nicht fest. Fix geplant sei jedoch, den Asphalt aufzubrechen und die Fläche zu begrünen.Erstaunt zeigte sie sich laut eigenen Angaben, dass die Grünen - die das Vorhaben seit Wochen massiv kritisieren - dagegen sind, den "heißen, tristen Parkplatz" neu zu bespielen. Die Grünen seien mit dem Planungsressort zehn Jahre für das Areal zuständig gewesen. "Sie hätten dort mittlerweile schon einen Regenwald errichten können", befand Sima.

Weiterlesen
Drei Festnahmen nach Einbrüchen in Niederösterreich und Wien

Drei Festnahmen nach Einbrüchen in Niederösterreich und Wien

Nach drei weiteren Verdächtigen wird per Europäischem Haftbefehl gefahndet.Eine sechsköpfige Gruppe ist nach Einbruchsdiebstählen in Wien und Niederösterreich ausgeforscht worden. Die Männer sollen laut Polizei Anfang des Jahres Elektronikgeräte aus einer Lagerhalle in Vösendorf (Bezirk Mödling) gestohlen haben. Außerdem wird ihnen der Diebstahl eines Tresors 2020 in der Bundeshauptstadt angelastet. Drei Rumänen wurden in Wien festgenommen und in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht. Drei Landsleute werden per Europäischem Haftbefehl gesucht.Bei den Hausdurchsuchungen an den Wohnadressen der Männer im Alter von 30, 31 und 33 Jahren wurde ein Großteil der Beute - rund eineinhalb Lkw-Ladungen - vom Coup in Vösendorf sichergestellt, teilte die niederösterreichische Polizei am Mittwoch in einer Aussendung mit. Die Verdächtigen hatten in der Nacht zum 3. Jänner ein Fenster einer Lagerhalle eingeschlagen und unter anderem Monitore, E-Scooter und Fernseher im Wert eines hohen fünfstelligen Eurobetrages gestohlen.Das Trio soll wie schon bei einem Einbruchsdiebstahl in der Nacht zum 11. September des Vorjahres mit drei weiteren Rumänen im Alter von 23, 24 und 30 Jahren ans Werk gegangen sein. Nach Einschlagen eines Fensters dürften die Beschuldigten in Wien einen Standtresor aus der Wandverankerung gerissen und diesen aus dem ersten Stock geworfen haben. Im Safe befanden sich Firmenunterlagen und ein niedriger fünfstelliger Bargeldbetrag.Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Weiterlesen
Streit in Wien-Hernals: Autofahrer soll Taxilenker geschlagen haben

Streit in Wien-Hernals: Autofahrer soll Taxilenker geschlagen haben

Der Verdächtige wurde einem Taxifahrer gegenüber handgreiflich und soll diesen auch mit einerSchusswaffe bedroht haben.Ein Streit zwischen einem Pkw-Lenker und einem Taxifahrer in Wien ist derart eskaliert, dass es zu einem WEGA-Einsatz samt Festnahme gekommen ist: Am Dienstagabend waren die beiden in der Dornbacher Straße aneinander geraten, berichtete die Polizei. Dabei wurde der Pkw-Lenker handgreiflich und soll den Taxler sogar mit einer Schusswaffe bedroht haben. Als Passanten zu Hilfe kamen, flüchtete er. Der Mann wurde über sein Kfz-Kennzeichen ausgeforscht, so die Polizei am Mittwoch.Die Ursache für den Streit, der sich gegen 22.00 Uhr in Hernals entzündet hatte, dürfte in einer Straßenverkehrssituation gelegen haben, sagte ein Polizei-Sprecher. Der 31 Jahre alte Pkw-Lenker soll seinen 30-jährigen Kontrahenten geschlagen und getreten haben. Kurz vor seiner Flucht mit dem eigenen Auto zog der Mann noch den Schlüssel des Taxis ab und nahm diesen mit.Die Polizei konnte den Mann aufgrund seines Kennzeichens ausforschen. Er wurde an seiner Wohnadresse mit Unterstützung der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) festgenommen. Bei der Festnahme selbst sei keine Waffe gefunden worden.Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Weiterlesen
Streit in Wien-Hernals: Autofahrer soll Taxilenker geschlagen haben

Streit in Wien-Hernals: Autofahrer soll Taxilenker geschlagen haben

Der Verdächtige wurde einem Taxifahrer gegenüber handgreiflich und soll diesen auch mit einerSchusswaffe bedroht haben.Ein Streit zwischen einem Pkw-Lenker und einem Taxifahrer in Wien ist derart eskaliert, dass es zu einem WEGA-Einsatz samt Festnahme gekommen ist: Am Dienstagabend waren die beiden in der Dornbacher Straße aneinander geraten, berichtete die Polizei. Dabei wurde der Pkw-Lenker handgreiflich und soll den Taxler sogar mit einer Schusswaffe bedroht haben. Als Passanten zu Hilfe kamen, flüchtete er. Der Mann wurde über sein Kfz-Kennzeichen ausgeforscht, so die Polizei am Mittwoch.Die Ursache für den Streit, der sich gegen 22.00 Uhr in Hernals entzündet hatte, dürfte in einer Straßenverkehrssituation gelegen haben, sagte ein Polizei-Sprecher. Der 31 Jahre alte Pkw-Lenker soll seinen 30-jährigen Kontrahenten geschlagen und getreten haben. Kurz vor seiner Flucht mit dem eigenen Auto zog der Mann noch den Schlüssel des Taxis ab und nahm diesen mit.Die Polizei konnte den Mann aufgrund seines Kennzeichens ausforschen. Er wurde an seiner Wohnadresse mit Unterstützung der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) festgenommen. Bei der Festnahme selbst sei keine Waffe gefunden worden.Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Weiterlesen
So wird das zweite Pandemie-Donauinselfest

So wird das zweite Pandemie-Donauinselfest

Wieder Bustour durch die Bezirke und Finale auf der Insel. Acts werden heuer vorab bekannt gegeben. Wie viele Besucher beim Schluss-Event dabei sein können, ist noch offen.Zum zweiten Mal sorgt die Corona-Pandemie dafür, dass das Donauinselfest nicht in gewohnter Form stattfinden kann. Wie im Vorjahr gibt es stattdessen wieder eine Bustour durch die Bezirke, die zwischen 2. August und 16. September (Mittwoch bis Samstag, 14 bis 21 Uhr) stattfindet. Die genauen Termine und Orte stehen noch nicht fest, dafür aber einige der 120 Acts. Unter anderem werden Vincent Bueno, Christoph und Lollo, Zweikanalton, Möwe, Drew Sarich & Band auf der mobilen Bühne zu sehen sein. Anders als im Vorjahr werden die Acts und Termine vorab bekannt gegeben. Moderatoren sind Roman Gregory und – heuer neu - Birgit Denk. Das Abschlussfest findet vom 17. bis 19. September auf der Donauinsel statt. Bespielt werden vier Bühnen. Ein paar Programm-Highlights: Marianne Mendt, Gert Steinbäcker und  Ina Regen (Festbühne), Lukas Resetarits, Thomas Stipsits (Kulturbühne), Simone und Charly Brunner (Schlagerbünne), Andy Lee Lang (Schlagerbühne).Gerd SchneiderIna RegenNeue Programmschwerpunkte Daneben gibt es heuer einige neue Programmschwerpunkte: Etwa eine Kooperation mit Wiener Staatsoper. Junge Künstler werden auf der Bus-Bühne und beim Finale auftreten und Arien aus Carmen, La Traviata und Rigoletto zum Besten geben. Auch beim traditionellen Rock-the-Island-Contest gibt es heuer eine eigene Klassik-Kategorie. Neu ist auch ein Familien-Schwerpunkt an den sechs Sonntagen der Sommertour, bei dem unter anderem Robert Steiner auftreten wird. Über allem schwebt allerdings das Damoklesschwert der Pandemie: „Wir wissen noch nicht genau, ob wir all das, was wir nun präsentiert haben, auch wirklich umsetzen können. Das hängt von deren weiteren Verlauf ab“, sagt SPÖ-Landesparteisekretärin Barbara Novak.APA/HANS KLAUS TECHTBarbara Novak (SPÖ)Deshalb halten die Organisatoren laufend Beratungen mit ihrem Covid-19-Beirat ab, der vom Mediziner Siegfried Meryn geleitet wird. „Im Vorjahr hat alles gut geklappt, es gab keine einzige Infektion“, sagt er. „Das Motto heuer lautet: Zuversicht für den Sommer, Vorsicht für den Herbst. Die Infektionszahlen sind derzeit sehr niedrig. Wir dürfen aber die Augen vor lauter Freude nicht zumachen und glauben, alles ist weg“, betont der Arzt und verweist auf die jüngsten Entwicklungen in England und Portugal. 3G-Regeln„Die Infektion verläuft gerade bei jüngeren Menschen schwerer. Wenn sich mehr impfen lassen, wird es aber leichter für uns werden“, sagt Meryn. „Ich bin zuversichtlich, dass Großveranstaltungen im September möglich sind. Es werden aber sicher die 3G-Regeln gelten.“ .KurierSiegfried Meryn„Wir hoffen, dass wir beim Abschlussfest heuer mehr Freiraum haben werden“, sagt Matthias Friedrich, Geschäftsführer des Organisators Pro Event Team für Wien. Im Vorjahr waren ja nur 1.250 Gäste zugelassen. „Nach jetzigem Stand steht Singen, Tanzen, feiern nichts im Weg. Aber es ist noch unklar, welche Regeln im September gelten. Deshalb können wir noch nicht sagen, wie viele Menschen dabei sein können. Es werden aber mehr sein als 2020“, hofft Friedrich.

Weiterlesen
Tunnel Kaisermühlen: Sperre bereits wieder aufgehoben

Tunnel Kaisermühlen: Sperre bereits wieder aufgehoben

Der Tunnel Kaisermühlen in Wien war Mittwochfrüh für kurze Zeit gesperrt, die Sperre ist bereits wieder aufgehoben. Auf der A22 Donauufer Autobahn war Mittwochfrüh der Tunnel Kaisermühlen in Richtung Stockerau für kurze Zeit gesperrt. Laut Ö3 Verkehrsservice befanden sich Personen auf der Fahrbahn. Die Sperre war um 9 Uhr bereits wieder aufgehoben. Laut Asfinag war der Tunnel nur wegen einer Firmeneinfahrt für kurze Zeit gesperrt. 

Weiterlesen

Wichtige Fragen unserer Kunden zu Monteurzimmer in Wien

Wo finde ich eine Unterkunft im Zentrum von Wien?

Auf Monteurzimmer.de können Sie gezielt nach Monteurunterkünften in Wien suchen. In der Listenansicht erhalten Sie über 10 Ergebnisse und können sich über den Sortierungsfilter alle Ergebnisse in Wien nach der Entfernung sortiert, anzeigen lassen.

Wo finde ich eine preiswerte Monteurunterkunft in Wien?

Finden Sie Ihre passende Unterkunft in Wien schon ab 12,50 €. Sortieren Sie das Suchergebnis für Wien aufsteigend nach dem Preis.

Welche Monteurzimmer in Wien besitzen einen Pkw-Parkplatz/Lkw-Parkplatz?

Sie haben die Möglichkeit Ihre Suche nach einem Monteurzimmer in Wien zu spezifizieren. Nutzen Sie dazu die Ausstattungsfilter und erhalten Sie ein konkretes Ergebnis für Monteurunterkünfte in Wien mit Pkw-Parkplatz oder Lkw-Parkplatz.

Wie finde ich eine geeignete Monteurunterkunft in Wien für große Gruppen?

In Wien finden Sie über 10 Monteurzimmer-Angebote. Über den Sortierungsfilter können Sie sich das Ergebnis für Monteurzimmer in Wien, sortiert nach der Personenzahl, anzeigen lassen.

Welche Monteurunterkünfte befinden sich in der Nähe des Wiener Rathauses?

Insgesamt finden Sie auf Monteurzimmer.at über 10 Monteurzimmer in der Nähe des Wiener Rathauses.

Wo finde ich eine preiswerte Unterkunft in der Nähe des Wiener Hauptbahnhofs?

Es gibt über 10 Monteurzimmer in Wien. Davon befinden sich 10 Monteurzimmer in der Nähes des Hauptbahnhofs.

Wie vermiete ich meine Unterkunft in Wien über Monteurzimmer.de?

Gehen Sie in unseren Vermieterbereich und wählen Sie die für Sie und Ihre Region passende Eintragsart. Falls Sie unsicher sind, welche Eintragsart für Sie die Richtige ist, melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail in unserer Kundenbetreuung. Wir helfen Ihnen gerne weiter!